DSC 0061 2000x400px

Beitrag Kubi Tage 2022 Logo Ministerium                   Beitrag Kubi Tage 2022 Logo KuBi

 

KuBi-Tage 2022: Tage kultureller Bildung an Schulen im Mai 2022

Herr Bundesminister Univ.-Prof. Dr. Martin Polaschek zu den KuBi-Tagen 2022:

„Bei den KuBi-Tagen haben Schülerinnen und Schüler wieder die Möglichkeit, ihr kreatives und
künstlerisches Potential unter Beweis zu stellen. Schulen aller Schularten sind eingeladen, sich mit
kleinen oder größeren Beiträgen an der Initiative zu beteiligen. Durch das diesjährige Motto „It’s a
digital world!?“ soll die Verbindung von Kunst, Kultur und Digitalisierung stärker in den Fokus
rücken. Ich freue mich sehr auf die kreativen Umsetzungen und Interpretationen der Schulen und
wünsche allen Beteiligten eine bereichernde Beschäftigung mit der digitalen Welt!“


Die KuBi-Tage: Tage kultureller Bildung an Schulen, eine Initiative des Bundesministeriums für Bildung, Wissenschaft und Forschung in Anbindung an die UNESCO International Arts Education Week, stehen dieses Mal unter dem Motto:

 

IT'S A DIGITAL WORLD!? 

Schulen aller Schularten und Schulstufen sind eingeladen, im Mai 2022 Beiträge zur kulturellen Bildung aus dem laufenden Schuljahr öffentlich zu präsentieren. Besonders können solche geplant werden, die sich mit digitalen Medien sowie Aspekten der Digitalisierung auseinandersetzen oder die unter Verwendung digitaler Medien durchgeführt werden.

Die vielfältigen künstlerischen und kulturellen Aktivitäten sind wesentlich für die Persönlichkeitsentwicklung, Zusammenarbeit und Kreativität der Schülerinnen und Schüler auch im Sinne der 21st Century Skills. Dadurch rückt auch die Wichtigkeit und Nachhaltigkeit kultureller Bildung ins öffentliche Bewusstsein.

Beiträge – klein oder groß – aus allen Kunstsparten wie etwa Architektur, Literatur, Tanz, Film, Fotografie und Neue Medien, vor allem in Zusammenhang mit Musik, Bildnerischer Erziehung, Werken und Theater in der Schule, die in- oder außerhalb der Schule präsentiert werden, sind herzlich willkommen. Die neue Initiative Kultur:Bildung unterstützt Projekte mit Künstlerinnen und Künstlern.

Transformationsketten 
„Die Idee hinter diesem Projekt ist, durch Empfangen, interdisziplinäres Transformieren und Weitergeben von künstlerischen Impulsen Schulen einen kreativen Austausch zu ermöglichen.“  

Nach dem Prinzip „Stille Post" erhält die erste teilnehmende Schule eine künstlerische bzw. kreative Miniatur-Arbeit (z.B. ein Klangereignis, Bild, Text, kurze Filmsequenz, Tanz oder Szene u.a.m.) als Impuls. Die Schüler*innen nehmen diesen auf, übersetzen ihn in eine frei gewählte Kunstform und reichen diese Bearbeitung als neuen Impuls an die nächste Schule via Internet oder Post weiter. Die Ketten sind im Vorhinein von uns festgelegt; für die Bearbeitung des erhaltenen Impulses haben die Schulen 2 Wochen Zeit.

Das Projekt Transformationsketten läuft bereits seit Ende Februar! Wir sind sehr gespannt auf die Ergebnisse der Arbeiten in den Schulen und freuen uns, die Transformationsketten im Mai auf unserer Website präsentieren zu können.

Die Kooperationspartner sind das National Center of Competence (NCoC) für Kulturelle Bildung, der OeAD – Agentur für Bildung und Internationalisierung sowie die Österreichische UNESCO-Kommission.

Infos zu FÖRDERMÖGLICHKEITEN

HIER geht es zur ANMELDUNG!

HIER geht es zur Anmeldung Transformationsketten!

Fragen an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Infoblatt KuBi-Tage 2022 zum Download als PDF

Kostenloses Angebot des OeAD: OeAD-Sternstunden für Schüler/innen im Rahmen der KuBi-Tage: Workshops mit Künstler*innen im Mai 2022

 

Beitrag Kubi Tage 2022 Logo NCoC.jpg    Beitrag Kubi Tage 2022 Logo oead.jpgBeitrag Kubi Tage 2022 Logo UNESCO

0