DSC 0061 2000x400px

Datum:    bis 19.6.2022
Ort:    MAK, Museum für angewandte Kunst, Stubenring 5, 1010 Wien

JOSEF HOFFMANN
Fortschritt durch Schönheit

Eintritt frei für Schulklassen und deren Begleitperson

Für Volkschule, Unterstufe und Oberstufe wurden passend zur Ausstellung Führungen sowie begleitend drei unterschiedliche Workshops entwickelt.❖ Kosten für eine einstündige Überblicksführung pro Kunstvermittler*in: € 50❖ Kosten für ein zweistündiges Programm: Führung + Workshop pro Kunstvermittler*in: € 100Je nach Alter, Programm und Gruppengröße entscheiden wir mit Ihnen gemeinsam, wie viele Vermittler*innen gebucht werden müssen.

 

Faltblatt JOSEF HOFFMANNAuswählen, ausdrucken, zusammenfalten: als Vorbereitung, Begleitung oder Erinnerung an Ihren Ausstellungsbesuch.Download kostenlos.

 

Spezial ANGEBOTDas MAK ist österreichischer Projektpartner des Interreg-Projekts ARTNOUVEAU2. Dieses Programm ist gefördert aus den Mitteln der Europäischen Union (ERDF, IPA II), INTERREG Danube Transnational Programme im Rahmen des Projekts ARTNOUVEAU2. Aus diesem Grund können wir für eine begrenzte Zahl von Schulklassen kostenlose Führungen und Workshops anbieten. Bitte bei der Anmeldung das Kennwort: „Kulturerbe“ ins Textfeld eintragen. Die Vergabe der kostenfreien Programme erfolgt nach der Reihung der Anmeldungen. Anmeldung: MAK.at/schule

 

Zur Ausstellung

Mit der bisher umfassendsten Retrospektive zu seinem Gesamtwerk würdigt das MAK in der Ausstellung JOSEF HOFFMANN. Fortschritt durch Schönheit das eindrucksvolle Schaffen des Architekten, Designers, Lehrers, Ausstellungsmachers und Mitbegründers der Wiener Werkstätte Josef Hoffmann (1870–1956). Als eine der zentralen Figuren der Wiener Moderne kultivierte Hoffmann ein exemplarisches Modell moderner Lebensweisen und legte den Fokus auf Ästhetik und Schönheit als zentrale Parameter moderner Gestaltung. In 20 Kapiteln nähert sich die Ausstellung mit mehr als 1.000 Exponaten seinem gewaltigen Lebenswerk. Als langjähriger Lehrer, einflussreicher Kunstgewerbedesigner sowie Mitbegründer der Wiener Secession galt er als Geschmacks- und Identitätsstifter. Die Ausstellung spannt einen Bogen von seiner Jugend bis zu seinem Tod 1956. Mehr Informationen hierAusstellungsdauer: 15.12.2021 – 19.6.2022

0