DSC 0061 2000x400px

Alles was geht

Zwei Ausstellungen der Klasse 7A über künstlerische Zugänge zum Thema GEHEN unter der Leitung von Lisa Stumbauer und Sabine Galdberger

Das Gehen erscheint uns im Jugend- und Erwachsenenalter als selbstverständlich. Die Kunst weist dem Phänomen des GEHENs einen breiten Diskurs zu und beschäftigt sich intensiv mit dieser natürlichen Bewegungstechnik.
Alltägliche Bewegungsmuster werden hierbei erforscht, Umgebungen werden erkundet, öffentliche Plätze werden angeeignet, alte Sehenswürdigkeiten illustrativ verortet, Landkarten anderweitig vernetzt, Wege neu beschritten und gewöhnliche Gang-Arten neu entdeckt.
Durch die langsame Bewegung des Gehens in der Stadt analysieren die Schüler*innen ihre Handlungs- und Bewegungsräume und zeigen ihre Ergebnisse und individuellen Standpunkte durch Videoarbeiten (mit QR Codes zum Abrufen), Fotografien, Zeichnungen, kartographische Visualisierungen, Tonspuren und Text.

Infos, Bilder und Videos zum Projekt

0